Powerchords

Powerchords sind vor allem für das Spielen mit einer E-Gitarre geeignet, da sie für einen besonders druckvollen Sound stehen. Häufig werden sie im Rock; Hard Rock und Metal-Bereich eingesetzt. Der prägnante Klang eines Powerchords wird erzeugt, indem nur der Grundton zusammen mit der Quinte gespielt wird. Der oktavierte Grundton kann zu den Powerchords ergänzt werden. Das Fehlen der Terz macht einen Powerchord quasi „tongeschlechtsneutral“ und man kann sie sowohl zu Moll- und Dur-Akkorden spielen. Am besten zur Geltung kommen Powerchords zweifellos durch einen verzerrten Sound, wonach viele bekannte Rocksongs durch solche Akkordvarianten ganz bewusst gespielt wurden. Einer der wohl bekanntesten Rock Songs wurde 1972 von Deep Purple auf dem Album Machine Head veröffentlicht. Das Riff, welches Ritchie Blackmore in „Smoke on the water“ spielt, hört sich nicht nur gut an. Es basiert auch auf der Verwendung von Powerchords und ist somit relativ leicht auf der E-Gitarre nachzuspielen. In der Notation werden diese Akkordvarianten meistens mit der Zahl 5, z.B. C5, beschrieben und lassen sich, wie bereits erwähnt, gut in die Tat umsetzten. Um nun also geeignetes Lehrmaterial zu finden, empfehlen wir die Songs aus der Lehrheftreihe „Einfach Abrocken“ für E-Gitarre. Zwar handelt es sich hierbei um Eigenkompositionen, die Songs an und für sich stehen denen von Nirvana, AC/DC jedoch in nichts nach.

Jil Y. Creek bekannt aus Gitarre & Bass
Jil Y. Creek bekannt aus Gitarre & Bass

Hier findet Ihr eine kostenlose Gitarrenakkordtabelle:

Alles zum Thema Powerchords findet Ihr auch in der klingenden Akkordtabelle für Gitarre. Auf 2 Seiten wird ausführlich auf die Verwendung dieser Akkordvariante eingeganen und mit praxisbezogenen Wissen angereichert. Darin liegt übrigens auch der Unterschied zu einer "gewöhnlichen" Grifftabelle, dass nicht nur die Chords, sonder auch viele Erklärungen und praktische Tipps vermittelt werden! Auf der CD kann man die Akkorde dann anhören, bzw. nachhören.

Die klingende Akkordtabelle für Gitarre von Jörg Sieghart